Startseite Navigation Inhalt Kontakt Sitemap

18.05.2018:

Microsoft und Adobe haben gefährliche Mängel in verschiedenen Produkten behoben, welche von Angreifern bereits ausgenutzt wurden. Anwender sollten unverzüglich ihre Software aktualisieren.

Anlässlich des monatlichen «Patchday» hat Microsoft mehrere Schwachstellen in verschiedenen Versionen des Windows-Betriebssystems sowie des Browsers Internet Explorer behoben. Davon gelten 21 Lücken als «kritisch». Die Patches werden via Windows Update ausgeliefert.

Beim Flash Player von Adobe sollen Angreifer eine als kritisch eingestufte Lücke aus der Ferne ausnutzen können, um Schadcode auszuführen. Die aktuelle Version 29.0.0.171 ist abgesichert. Um zu prüfen, welche Version auf dem eigenen Computer installiert ist, muss man lediglich eine Adobe-Webseite besuchen.

Schützen Sie sich und halten Sie Computer und mobile Geräte auf dem neusten Stand!

Aargauische KantonalbankBaloise Bank SoBaBanca del Ceresio SABanca del SempioneBancaStatoBank CoopBank LinthBanque CIC (Suisse)Basellandschaftliche KantonalbankBasler KantonalbankFreiburger KantonalbankBanque Cantonale du JuraBanque Cantonale NeuchâteloiseBanque Cantonale VaudoiseBerner KantonalbankBanca Popolare di Sondrio (SUISSE)cash zweiplusClientisCornèr Bank AGGlarner KantonalbankGraubündner KantonalbankHypothekarbank LenzburgJulius BärLiechtensteinische Landesbank AGLuzerner KantonalbankMigros BankNidwaldner KantonalbankObwaldner KantonalbankPiguet GallandPostFinanceSchaffhauser KantonalbankSchwyzer KantonalbankUBSUrner KantonalbankValiant Bank AGVontobel AGVP BankWalliser KantonalbankWIR Bank GenossenschaftZuger KantonalbankZürcher Kantonalbank